HAHN IM GLÜCK!

 

Liebe Kunden,

 

Tierwohl hat bei uns oberste Priorität!

 

Die klassischen Legehennenrassen, die wir in unseren Ställen halten, legen ca. 300 Eier pro Jahr. Damit ein Huhn diese Leistung erbringen kann, sorgen wir dafür, dass es nicht nur genügend Wasser und Futter bekommt, sondern auch frische Einstreu, ein sicheres Nest zur Eiablage und ausreichend Platz. So können die Tiere ihren natürlichen Neigungen nachgehen und fühlen sich in ihrer Umgebung wohl.
Die schlanken und sportlichen Tiere dieser Rasse eignen sich jedoch nicht zur Mast. Daher wurden die Hähne bisher größtenteils in den Brütereien als Küken getötet.
Bereits seit 2019 ziehen wir und unser Junghennenlieferant, die Firma Brinkschulte aus dem westfälischen Senden, einen Teil dieser Hähne mit auf.
Stolze Hähne — was zunächst als Versuchslauf startete, setzen wir nun dauerhaft um.
Für jede Henne bei uns auf dem Hof wächst ein Bruderhahn, wie ihre Schwestern, die Junghennen, auf. Bis sie ein Gewicht von ca. 1,5-1,8kg erreicht haben, leben sie in artgerechter Haltung in Deutschland und profitieren von gutem Futter, der Betreuung durch uns, unser geschultes Fachpersonal und modernste Stalltechnik.
Um unnötige Tiertransporte zu vermeiden, werden die Hähne bei uns in der hofeigenen Schlachterei und in einer weiteren regionalen Schlachterei geschlachtet. Das Fleisch dieser Hähne ist fest und sehr aromatisch. Hier geht's zur Zubereitungsempfehlung. 

Rezept für Püllen's Hahn
PuellensHahnGeschmort HP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 247.3 KB